Korpus GENIE – GEsprochenes NIEdersorbisch/Wendisch

Benutzername oder E-Mail-Adresse: Passwort: Hilfe

Informationen zum Korpus

Quellen

Das Korpus setzt sich aus Aufnahmen aus drei verschiedenen Quellen zusammen:

Archiv des Sorbischen Rundfunks (Studio Cottbus des Rundfunks Berlin-Brandenburg RBB, früher ORB, noch früher Rundfunk der DDR):

Bestände des Sorbischen Kulturarchivs im Serbski institut z.t./Sorbisches Institut e.V.:

Feldforschungsprojekt speziell für dieses Korpus:

Bei der Auswahl von Aufnahmen und Probanden wurde versucht, durch die drei unterschiedlichen Quellen insgesamt sowohl die Breite der dialektalen Formen des Niedersorbisch/Wendischen als auch der verschiedenen standardsprachlichen Varianten wiederzugeben.

Wichtiger Hinweis: Bitte beachten Sie bei der Nutzung von Daten und Audiomaterial aus den unterschiedlichen Datenquellen, dass unterschiedliche Regelungen in den Benutzungsbedingungen bestehen!

Metadaten

Zu jeder Aufnahme gibt es ein Datenblatt, das die wichtigsten Informationen zur Aufnahme enthält. Es sind dies insbesondere:

Die Ortsnamen in den Datenfeldern Aufnahmeort, Geburtsort, Dialekt und Aufenthaltsorte sind auf Deutsch und Niedersorbisch/Wendisch enthalten und können auf den drei Ebenen Ort oder Ortsteil, Amt bzw. Sammelgemeinde oder Stadt sowie Landkreis angezeigt und gruppiert werden. Zusätzlich sind alle enthaltenen niedersorbischen Orte Dialektgebieten zugeordnet. Dabei wird die Dialektgliederung des sorbischen Sprachatlasses verwendet, die letztlich auf die Einteilung von Muka zurückgeht. Differenziert werden dabei nur die niedersorbischen Dialekte bzw. die Übergangsdialekte. Bei muttersprachlichen Obersorben wird nur darauf verwiesen. Bei nichtmuttersprachlichen Sprechern oder bei muttersprachlichen Sprechern, die Standardsprache verwenden, wird als Dialekt „Standard“ angegeben.

Zu manchen Aufnahmen sind mehrere Metadatensätze vorhanden, und zwar dann, wenn auf einer Aufnahme mehr als ein Sprecher zu hören ist, wobei Moderatoren und Interviewer in der Regel nicht berücksichtigt wurden. Die Signaturen der Metadatensätze sind in diesen Fällen durch angehängte Indexbuchstaben (a, b, ...) gekennzeichnet.

zurück Zurück

Der Zugriff auf die im Korpus enthaltenen Datensätze und Audioaufnahmen erfolgt wahlweise im Direktzugriff über die Signaturen oder über ein Suchformular, durch welches alle genannten Datenfelder mit intelligenten Filterfunktionen durchsucht und gruppiert werden können.

Technische Daten der Aufnahmen

Neben den genannten Hintergrundinformationen enthalten die Datenblätter zu den Aufnahmen auch noch folgende Daten: